Flutura: Erster Güleryüz im Rheinbahn-Auftrag

Foto: Flutura Reisen

Einen Linienbus vom Typ Ecoline (ehem. Cobra) des türkischen Herstellers Güleryüz wird die Firma Flutura Reisen aus Velbert-Nierenhof voraussichtlich ab der kommenden Woche (23/2019) im Rheinbahn-Auftragsverkehr einsetzen. Neben den beiden Fahrzeugen des gleichen Typs beim Partnerunternehmen Gerda Klingenfuß Busse u. Fahrschule (Jumbo 1 und 9), die im Auftrag der BVR bzw. DB Rheinlandbus laufen, ist dieses somit das erste der Art, welches für die Düsseldorfer Rheinbahn unterwegs sein wird.

Einen Unterschied zu den beiden bei Klingenfuß BF eingesetzten Fahrzeugen erkennt man direkt äußerlich: der rot lackierte Bus zeigt sich in der facegelifteten Variante, d. h. es wurden optisch einige Änderungen an der Karosserie vorgenommen. Im Innenraum kann man die derzeitigen Rheinbahn-Anforderungen an die neuen Auftragsfahrzeuge entdecken, z. B. der für Rollstühle vorgesehene Platz am hinteren Einstieg direkt rechts. Zudem fällt das sehr breite, 29-Zoll große, Innendisplay ins Auge, welches die Fahrgäste über den weiteren Haltestellenverlauf und die Umstiegsmöglichkeiten auf einen Blick informiert. An denen mit einer roten Polsterung ausgestatteten Sitze befinden sich außerdem USB-Anschlüsse zwecks Handy-Aufladung.

Für den Fahrer hat das Fahrzeug einen hervorragenden und ganz wichtigen Assistenten mit an Bord: nämlich die Erkennung von z. B. Fahrradfahrern im toten Winkel bei Abbiegevorgängen. Dieser „Toter Winkel Assistent“ sollte nach Meinung des Autors bei sämtlichen Bussen und LKWs in der heutigen Zeit Pflicht sein, um weitere schlimme Unfälle zu verhindern!

Der Bus wurde zugelassen auf ME-FR 1912, fährt unter der Nr. 9109 für die Rheinbahn und ist bereits in der Fuhrparkübersicht auf NbBus.de zu finden.

Herzlichen Dank an Flutura Reisen für die Informationen sowie Fotos.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*